bco jopa 2012 64

Unser Chor wurde 1954 von Dieter Stegemann gegründet. Ein Jahr darauf übernahm sein Bruder Horst Stegemann die Leitung und benannte den Chor zunächst in "Evangelischer Jugendchor" um, später in "Bachchor". 1963 gesellte sich das eigens gegründete Streichorchester dazu. Das Ensemble begann damit, regelmäßig große Oratorien, Passionen und Messen aufzuführen und unternahm erste Konzertreisen nach Österreich, in die Schweiz, nach Italien und Monaco, vor allem aber regelmäßig nach Frankreich. 

Unser Vereinszweck ist bis heute die Aufführung großer Oratorienkonzerte. Traditionell sind das ein Passionskonzert am Karfreitag im Stadtsaal, ein Konzert in der überwältigenden Klosterkirche Fürstenfeld jeweils am 1. Sonntag im Juli und ein weihnachtliches Konzert im Dezember, ebenfalls im Stadtsaal. Der Chor besteht aus etwa 100 Sängerinnen und Sängern. Das Streichorchester aus etwa 50 Instrumentalist*innen. Die Ensembles üben getrennt. Wir Sänger*innen und Instrumentalist*innen sind engagierte und ambitionierte Laien, die ein möglichst hohes musikalisches Niveau anstreben. Das Singen und Musizieren verbindet uns. Während der intensiven Proben und durch die vielen gemeinsamen Konzerterlebnisse in kreativer, oft auch lustiger Atmosphäre sind viele Freundschaften entstanden.

Seit 1995 ist Prof. Gerd Guglhör unser künstlerischer Leiter und spornt uns erfolgreich zu neuen qualitativen Leistungen an. Ständig erweitern wir unser Repertoire durch Werke der Moderne. In den letzten Jahren brachten wir viel bejubelte szenische Aufführungen von Händel-Oratorien auf die Bühne des Stadtsaals Fürstenfeldbruck.